Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter März



Heilzahl des Monats:

36413526

"Ich vertraue meiner Intuition"


Bauchgefühl, Eingebung, Ahnung, Gedankenblitze, Instinkt, 6.Sinn,.....

Was ist Intuition eigentlich?

Unter Intuition verstehen wir im allgemeinen Gedanken oder Eingaben, welche auf unserem Unterbewusstsein beruhen und ohne Nachdenken zustande kommen. Intuitive Gedankenblitze, Bauchgefühle oder Ideen lassen sich nicht rational erklären. Intuition ist eine Art Impuls.

Intuition ist einfach, klar und auf den Punkt.

Wir lassen uns nur leider oft von unserem "Bauchgefühl" abbringen. In diesen Fällen schaltet sich unser Verstand, unser Ego,.... ein und schon schwirrt ein "WAS, WÄRE,WENN" herum. Fehlt uns das Vertrauen zu uns selbst? Warum sind wir dann so im "Kopf"? Wie kann ich auf meine inneren Stimme hören?

Intuition ist vergleichbar mit einem Muskel. Trainiert man ihn (genauer gesagt die rechte Gehirnhälfte) regelmäßig, wird er immer stärker. :)

Die rechte Gehirnhälfte ist verantwortlich für Intuition, Körpersprache, Verarbeitung von Bildern, Gefühlsverarbeitung, Kreativität, Spontanität, ... . Auch das Raumempfinden sitzt dort. Die rechte Gehirnhälfte steuert damit mehr die Intuition, Kreativität, Symbole und Gefühle. Sie wird mehr durch die Bildsprache oder Metaphern aktiviert. Der Zuhörer wird veranlasst sich eigene Bilder, Symbole, Melodien oder Gerüche einfallen zulassen. Dadurch können wir uns Dinge besser merken. z.B. die Eselsbrücken in der Schule. Alle Sinneseindrücke werden rechs verarbeitet.

Im Gegensatz dazu steuert die linke Gehirnhälfte alles Logische, Analytische. Sie ist verantwortlich für Sprache, Lesen, Rechnen, Zahlen. Logik, Regeln, Konzentration auf einen Punkt.

Aufgrund unserer Entwicklung, unserer Eindrücke, der Gesellschaft, der Erfahrungen... ist die linke Gehirnhälfte dominanter als die rechte. In den ersten Lebensjahren (2-3 Jahre) ist fast ausschließlich die rechte Seite aktiv. Erst wenn die Kinder in die "Warum"-Phase kommen, beginnt sich die linke Gehirnhälfte zu aktivieren. Fragen über Fragen, Gedanken über Gedanken.

Hinfühlen und auf unsere innere Stimme hören -das ist im Prinzip der Schlüssel.

Beim Sonntagskuchen, bei den Chips am Abend, beim Eis im Sommer, bei der Nachspeise, beim Glücksgefühl-Schoko,beim coolen T-Shirt, .... da funktioniert die innere Stimme doch prima!!!! Oder? Sie schreit schon fast:"Gönn dir doch was Gutes und Schönes."

Also, warum soll das nicht auch bei anderen Dingen funktionieren. Hand auf´s Herz innehalten und hinfühlen. Einfach ausprobieren. Mit 1 Minute am Tag sind wir dabei.

Übung: Unterbrecht sechsmal am Tag das was ihre gerade tut, für jeweils 10 Sekunden und beobachtet alles ganz genau. z.B: du sitzt am Schreibtisch und schaust aus dem Fenster, vorm Fenster steht ein Baum, vielleicht hat er schon Knospen, ein Vogel sitzt auf einem der Äste und hält Ausschau, baut er vielleicht ein Nest, sucht er Nahrung, die Sonnenstrahlen lassen manche Äste glänzen, es fallen dir Gerüche des Frühlings ein ... es können auch die Wassertropfen in der Früh sein, die sich auf der Autoscheibe ihren Weg suchen und während du sie wegwischt eine wunderschöne Silhoutte am Rand der Scheibe entstehen lassen......

Handeln wir aus dem Kopf heraus, bleibt oft das Emotionale, das Stimmige auf der Strecke. Es wird analysiert, abgewogen, durchdacht. Wir machen dann Dinge, weil es andere von uns erwarten oder wollen, weil wir uns unter Druck setzen, weil man das halt so macht, weil wir denken, dass wir keine andere Wahl haben,  ... Damit sinkt die Antriebskraft =es kostet Energie. Wir werden in Rollen gedrängt, werden unsicher, überschreiten unsere Grenzen und werden müde. STOP!!!

Schluss damit, Heilzahl auf die Hand, den Kalender, auf´s Nachtkasterl und los gehts.


Wer testen mag, welche seine dominantere Gehirnhälfte ist, geht auf :

http://www.procreo.jp/labo/labo13.html

Die Frau dreht sich:

  • im Uhrzeigersinn: die rechte Gehirnhälfte dominiert - GLÜCKWUNSCH!!!
  • gegen den Uhrzeitersinn: die linke Gehirnhälfte dominiert - wird schon :)

Wenn Ihr nun lange genug draufschaut oder zu einer anderen Tageszeit, dann ist es möglich, dass sie sich in die andere Richtung dreht.

http://de.sommer-sommer.com/gehirntest/

Viel Spaß!

Heilfarbe des Monats:
GELB


vermittelt:
Leichtigkeit und Freude
Offenheit
Kommunikation
erleichtert die Verarbeitung von Gefühlen
stärkt unseren Willen
strahlende Wärme


Unterstützung bekommen wir heute von einer spagyrischen Essenz (= dabei wird die ganze Pflanze verwendet und von Hand verarbeitet. Die Essenz hat damit eine ganzheitliche Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Außerdem wirken diese Essenzen regulativ, dh. sie unterstützen den Organismus energetische Blockaden zu lösen und die Selbstregulation auf allen Ebenen zu aktivieren bzw. wiederherzustellen) -Entspannung.

"Entspannung" :  (Kräuterkomplex nach Paracelsus)
Die Anforderung des Alltags lassen uns oft nicht mehr zur Ruhe kommen.
Steigende Anforderungen, zunehmender Druck, Reizüberflutung, Probleme in Familie und Beruf, belastende Lebenssituationen,... strapazieren innere Ruhe, Gelassenheit und seelisches Gleichgewicht.
Oft rauben uns die Gedanken und Sorgen unseren Schlaf.

Heilkräuter:  Baldrian, Hafer, Hopfen, Zitronenmelisse

ÜBUNGEN:

Ein paar Übungen die beiden Gehirnhälften miteinander verbinden und daher aktivieren:

Liegende Acht malen: Einfach ausdrucken und nachziehen.

Liegende Acht mit Augenbewegungen: Schaut gerade aus und bewegt die Augen in der Form einer liegenden Acht.

Überkreuzbewegung: Ihr steht aufrecht und lässt beide Arme locker hängen.
Das rechte Knie nach vorne anheben, bis es das Knie bequem mit der linken Hand berühren kann.
Nun rechtes Bein wieder auf den Boden stellen und linken Arm locker fallen lassen.
Danach wird das linke Knie angehoben und mit der rechten Hand berührt.
Beherrscht Ihr dies recht gut, blickt mit beiden Augen nach oben.

Bild malen mit beiden Händen: Ihr malt einfach was euch gefällt, z.B. einen Schmetterling, zuerst malt ihr ihn mit der Schreibhand und dann mit der anderen Hand. Auch das vernetzt. Wer geübt ist, kann den Schmetterling auch gleichzeitig mit beiden Händen malen.

Übungsblatt liegende Acht-Quelle:elternwissen.com

In diesem Sinne wünsche ich Euch noch einen wunderschönen März. Genießt die Sonnenstrahlen, fühlt hin, seid intuitiv.

Alles Liebe von Herz zu Herz

Eure Nina

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Herzenslicht
Neussergasse 8
2721 Bad Fischau-Brunn
Österreich

www.herzenslicht.at
nina@herzenslicht.at


Geschäftsführer: Nina Strahlhofer